In Südamerika

Unser Reiseblog

Auf dem Weg nach Rio

Wir sind am Mittwoch Mittag in Santiago gestartet und haben uns auf gemacht, die Anden zu überqueren. Nach 29 Serpentinen und einigen Tunneln standen wir dann gegen zehn Uhr abends an der argentinischen Grenze mitten in den Bergen. Der Einreiseprozess ging recht flott da wir so spät abends nicht lange warten mussten, das mit dem Auto war eine ganz andere Sache… Einiges an Verwirrung warum wir kein „Padron“ haben und ob wir so einreisen können, aber da wir im Online-System schon als Eigentümer stehen alles gut. Dann das ganze nochmal auf argentinischer seine zwei Meter weiter… Dokument falsch ausgefüllt… Die schreiben als „Nachname“ „Vatersname“ und „Muttersname“… naja… Das war dann der Moment in dem sie einen Grenzbeamten geholt haben der Englisch spricht, der hat das alles mit uns gemacht, unser Auto durchsucht und da er dann irgendwann so genervt war durften wir sogar unseren Knoblauch behalten, den man eigentlich wie alle anderen Lebensmittel nicht einführen darf.

Geschlafen haben wir in „Puerto del Inca“, einer kleinen Ortschaft dicht hinter der Grenze mit Thermalquellen die salzhaltig sind und alles was in Kontakt mit dem Wasser kommt mit einer dicken Schicht Mineralien überzieht.

Am nächsten Tag ging es dann nach Mendoza. Eine ziemlich windige Fahrt und jetzt fahren wir weiter durch einige Nationalparks langsam Richtung Iguazu-Wasserfälle. Dort werden wir nach Brasilien wechseln sobald wir unser „Padron“ haben.

3 Kommentare

  1. Traumhafte Fotos, schicker Pulli. Das Sonnen-Berge-Foto gefällt Helmut am besten. Ich überlege noch. Liebe Grüße aus Karlsruhe und frohe Weiterfahrt. Helmut und Sigrid

  2. Cornelie Esslinger-Graf

    10. November 2018 at 8:21

    Hallo Guten Morgen ihr beiden,
    Wir sind sehr beeindruckt von Eurem Auto und dann natürlich den sehr tollen Fotos, Ich mag am liebsten den Sternenhlmmel und den Condor.
    Passt gut auf Euch auf.
    Liebe Grüße vom gemeinsamem Frühstück
    Nele, Uli, Thomas und Harald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2021 In Südamerika

Theme von Anders NorénHoch ↑